1927 bis 1945

1946 bis 1989

1990 bis 2010  

 

 

2011 bis heute

 

2011

Der Behördenwahnsinn holte uns ein, der "Löschzug Retten Mittleres Erzgebirge" des Kat.-Schutzes wurde aufgelöst, wir mussten den 12 Jahre alten Rüstwagen nach Reichnbach abgeben, ein 24 Jahre altes Fahrzeug wurde uns im Tausch in die Fahrzeughalle gestellt.

Wir rückten u.a. zu einem Wohnhausbrand nach Großolbersdorf aus, beseitigten Ölspuren, löschten einen Fahrzeugbrand in Scharfenstein, wurden zu einem VKU mit anschließendem Einsatz des Rettungshubschraubers gerufen. Außerdem unterstützten wir das 2. Hilfsdienstfest auf dem Marienberger Markt, in dem wir an der Technikschau teilnahmen.

 

2012

Das Jahr hatte wie auch die vorangegangenen Jahre einiges zu bieten.

Wir nahmen an der Kat.-Schutz-Übung "Archiv 2012" teil und absolvierten 3 Wettkämpfe im "Löschangriff, u.a. im Rahmen des Kreisfeuerwehrtages in Annaberg.

Anläßlich unseres Maifestes organisierten wir einen "Scharfensteiner Feuerwehrtag" mit Löschangriff, einer Ausstellung und Vorführungen unserer umfangreichen Technik. Unser Internetauftritt wurde Mitte des Jahres aktiviert.

Des weiteren erfolgte die Auslieferung und Inbetriebnahme der Digitalen Funkmeldeempfänger.

Einsatztechnisch gesehen brachte uns das Jahr diverse ausgelaufene Betriebsmittel, jede Menge Schnee- und Windbrüche, sowie 2 Brandeinsätze.

 

2013

Auch in diesem Jahr wurde unsere Feuerwehr wieder gefordert.

Der größte und langwierigste Einsatz war das Junihochwasser, welches uns mehrere Tage beschäftigte.

Weiterhin wurden wir zur Beseitigung von Ölspuren, Sicherstellungen von Enduro-Veranstaltungen und zur Brandsicherheitswache auf der Burg gebraucht.

Von der Leitstelle wurden wir noch zu 2 Verkehrsunfällen und 3 Brandeinsätzen alarmiert.

Auch das Jubiläum zur 20 - jährigen Partnerschaft mit Eichenau wurde würdig begangen.

Im Mai fand unser „II. Feuerwehrtag“ mit Löschangriff statt und unsere Jugendfeuerwehr führte ihr erstes „Berufsfeuerwehrwochenende“ durch.

 

2014

Dieses Jahr war ein ziemliches ruhiges für unsere Wehr.

Wir hatten mit kleineren und etwas größeren Ölspuren zu kämpfen, mussten umgestürzte Bäume beseitigen und Technische Hilfe leisten.

Es fand unser III. Feuerwehrtag mit einem sehr umfangreichen Programm zu unserem 20. Löschangriff um den „Pokal des Bürgermeister“ statt.

Wir stellten Statisten bei einer Übung des DRK  im Zschopauer Berufsschulzentrum.

Unsere Jugendfeuerwehr belegte in ihrer Altersgruppe im Kreisausscheid den 1. Platz und führte Ihr II. BF-Wochenende durch.

In unserer Partnergemeinde Eichenau fand die 2. Auflage der Partnerschaftsfeier zum 20. Jubiläum statt.

 

2015

Mehrere Einsätze beschäftigten in diesem Jahr unsere Wehr. So mussten mehrere umgestürzte Bäume beseitigt werden und zu Einläufen von BMA im Bürgerhaus, auf der Burg Scharfenstein und bei der Fa. LIMEX ausgerückt werden.

Mehrere Tage beschäftigte uns eine Ölsperre mit Aufbau, Betreuung und Abbau auf der Zschopau welche wegen einer Havarie im Sehmatal errichtet wurde. 

Es wurde unser IV. Feuerwehrtag mit „Löschangriff“ und viel Musik durchgeführt, und der Empfang der Radtour Eichenau – Scharfenstein organisiert. 

Leider gab es auch ein trauriges Ereignis, unser langjährige Wehrleiter und Vereinsvorsitzende Lothar Uhlig verstarb plötzlich und unerwartet. 

Auch unsere Jugendfeuerwehr kam nicht zu kurz, es wurde das 3. Jugendfeuerwehrwochenende mit vielen Aktivitäten durchgeführt und als Höhepunkt zum Abschluss stand ein Besuch des Freizeitparks „Belantis“ welcher anlässlich des 25. jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Sachsen organisiert wurde.

Eine Teilnahme an den Jugendfeuerwehrtagen in Schönbrunn war für unsere Jugend selbstverständlich.

 

2016

Mit Unterstützung der Gemeinde und des Feuerwehrvereins wurde unser Schulungsraum einer Verjüngungskur unterzogen und mit neuer Möblierung versehen.

Es fanden in diesem Jahr Neuwahlen der Wehrleitung und des Feuerwehrausschuss statt.

Unsere Feuerwehr wurde zu mehreren Einsätzen gerufen, so unter anderem zu einem Bahnunfall mit einer Kuhherde, Brand einer landwirtschaftlichen Maschine, Brand in der Venusberger Spinnerei und  im Asylbewerberheim. Ebenso zu einem Verkehrsunfall wobei sich bei Straßenglätte ein Geländewagen in das Haus eines Feuerwehrkameraden verirrte. Ebenso nahmen unsere Kameraden an einer Katastrophenschutzübung des Landkreises und ebenso unsere Jugendfeuerwehr in Grünhainichen an den Jugendfeuerwehrtagen des Regionalbereichs Mittleren Erzgebirges teil.

 

2017

Über Einsätze konnten wir uns nicht beklagen von Sturmschäden, Ölspur, Hilfeleistung für den Rettungsdienst, VKU und dem Großbrand auf der Deponie in Grießbach war von allem etwas dabei.

Auch das Vereinsleben kam nicht zu kurz. Mit Kameraden und deren Partner unserer Partnerfeuerwehr aus Eichenau wurde ein schönes Wochenende mit Ausflügen und Geselligkeit verbracht.

Unsere Jugendfeuerwehr traf sich wieder zu ihrem Jugendfeuerwehrwochenende mit Übernachtung im Gerätehaus.

 

2018

Auch in diesem Jahr gab es für unsere Feuerwehr wieder einiges zu tun. Aber es ist nicht nur die Arbeit sondern auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz.

So begann das Jahr mit einem Verkehrsunfall, wobei wir von der Grießbacher Feuerwehr Unterstützung erhielten.

Durch die Aufschaltung auf die IRLS Chemnitz waren einige unserer Kameraden nicht über DME erreichbar.

Es kam zu mehreren kleineren und größeren Einsätzen für unsere Wehr (Heckenbrand, Lagerfeuer was uns ein Großaufgebot der Feuerwehren der Region bescherte und auch Ölspuren sowie ein Brand in Drebach).

Auch wurden wir wieder zu zahlreichen Unwettereinsätze gefordert. Auch die Teilnahme an dem Kreisjugendfeuerwehrtage in Pockau war für unsere Jugendfeuerwehr selbstverständlich. Wir nahmen an einer Katastrophenschutzübung in Raschau-Markersbach teil. Kulturell war die 25jährige Partnerschaft mit unserer Feuerwehr Eichenau ein Höhepunkt.

 

 

1927 bis 1945

1946 bis 1989

1990 bis 2010